Für alle, die es interessiert werden "alte News" in einem Archiv gespeichert. Auf dieses Archiv hat man über diesen Link Zugriff.

 nicht angemeldet
Informationen über den Verein, die geschichtliche Entwicklung, Mitgliederzahlen, u.s.w.
Sicherlich für viele interessant, die diese Seiten "ansurfen" - die aktuellen! Tabellenstände
Hier stehen Info's und Events aus unserem Jugendbereich
Hier stehen Termine und weitere Info's zu Events, wie z.B. Ausflüge, Festle, u.s.w.
Von Links lebt das Internet und wir wollen unseren Beitrag dazu leisten.
Tja und eine Kontaktseite ist natürlich Pflicht, damit der TTV richtig eMails bekommt.
Der Verein Teams Jugend Events Links Kontakt
 
  Jugendarbeit

  ->Sportl. Highlights

  Aktivitäten

  Jugendtraining


  Startseite

Sportliche Erfolge der Tischtennisjugend
in dieser Saison


TTV Burgstetten überzeugt beim Schäfer-Cup am 16.06.2012 in Hegnach

Doppelsieg für Nico Kutschera

Beim diesjährigen Hegnacher Schäfer Cup am 16.06.12 errangen die Tischtennistalente des TTV Burgstetten 8 Podestplätze. Allen voran Nico Kutschera, er holte sich jeweils den 1. Platz, in der U15 Einzelwertung, sowie im U15 Doppel mit seinem Partner L. Calzetta/TSB Gmünd. In dem überaus spannenden Einzel-Endspiel gegen D. Bacher vom VfL Sindelfingen lag er bereits mit 2:0 Sätzen vorne, ehe er durch Leichtsinn sich fast die Butter vom Brot hat nehmen lassen. Doch sein Kämpferherz setzte im 5. Satz wieder ein. Mit technischen Finessen und Kampfgeist konnte er letztlich dann als Sieger vom Tisch gehen. Ganz anders dagegen verlief die Doppelkonkurrenz. Sicher gewann er mit seinem Partner gegen das Duo vom TV Markgröningen, Hollenbenders und Lebe.

Bei den Jungen U18 erreichte Marlo Biopolous den 2. Platz. Auch im Doppel mit seinen Partner S. Yildiz/VfR Birkmannsweiler reichte es für den 2. Platz. Im Einzel-Halbfinale lieferte er ein fantastisches Match ab. Sein Gegner D. Migl vom TV Markgröningen verlangte ihm alles ab. Eine technisch hochstehende Begegnung begeisterte die Zuschauer und er ging dann auch als knapper aber verdienter 3:2 Sieger vom Tisch. Im Finale traf er auf den Topgesetzten Schaal vom SV Plüderhausen. Hier war einfach nichts drin.

Vivian Steigauf schaffte es bei den Mädchen U11 auf den 2. Platz. Gegen ihre Doppelpartnerin musste sie im Endspiel klein bei geben. Dennoch zeigte sie trotz Pech ein engagiertes Match. Leider reichte es am Ende nicht zum Sieg. Im Doppel mit A. Polinski von der TSG Steinheim erspielte sie sich den 1. Platz.

Für die U18 Mädchen gab es den 3. Platz für Xin-Yi Hu. Adina Winter schaffte es auf den 4. Platz. Im Doppel erreichte sie zusammen den 2. Platz. Leider war für Niklas Steigauf diese Turnier nach einem Sieg in der Gruppe und auch im Doppel zu Ende.







Jungen U18, Meister der Bezirksliga 2011-2012

Mit diesem Meistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg in die höchste württembergische Jungenliga, der Verbandsklasse, knüpfte das Team an frühere, vergangene Zeiten an, wo der TTV mit den Jungen –und Mädchenmannschaften schon mehrere Jahre in der Verbandliga gespielt hatte und auch verschiedene Titel eingefahren hat. „Es war viel Arbeit in den vergangenen Jahren, aber die Jungs haben mitgezogen und so kam auch dieser vor der Saison nicht ganz erwartete Erfolg zustande“, so der Trainer und Coach Patrick Goncalves.

Diese tolle Saison begann bereits beim ersten Heimspiel gegen Sillenbuch. Der im September 2011 errungenen deutliche Sieg machte Lust auf mehr. So war es auch nicht verwunderlich, dass alle Spieler mit vollem Engagement bei der Sache waren. Natürlich hatte das Team auch etwas Glück, dass es keine Ausfälle wegen Verletzungen oder Krankheiten gegeben hat. Nur zweimal musste das Team mit Ersatz antreten. Maxi Rikker konnte dabei sein Doppel mit Leon Lehnert gewinnen, musste aber im Einzel klein bei geben. Ohne Niederlage wurde die Saison beendet. Lediglich zwei Unentschieden musste der Meister verkraften. Beim Absteiger konnte das Team in Feuerbach durch das Fehlen Fabian Nagel und Leon Lehnert nur mit 3 Spielern antreten. Felix Haberl versuchte sein Bestes, ab es reichte einfach nicht. Dafür spielten Nico Kutschera und Julian Heinrichs wie aus einem Guß und holten alle fünf möglichen Punkte. Alle anderen Begegnungen der Saison gingen mehr oder weniger deutlich für das Team des TTV aus. Bereits vor dem letzten Match gegen den Zweiten Weissach im Tal, war das Team bereits Meister. Bei diesem Spiel wurde die Mannschaft nochmals richtig gefordert. Vor einer großen Zuschauerkulisse wurde hervorragendes Tischtennis geboten. Kämpferisches Engagement und viele großartige spielerische Elemente rissen die Zuschauer immer wieder zu Beifallsstürmen hin. Letztlich war dann das Unentschieden auch ein korrektes Ergebnis.

Das Saisonergebnis krönten die Jungs mit richtig guten Einzelergebnissen Nico Kutschera verlor nur 1 Spiel und gewann 31 Spiele. Durch die Struktur dieses Mannschaftsspieles und durch die hohen Siege kamen die anderen Spieler nicht so oft in die Wertung. Fabian Nagel hatte 17:3 Siege, Julian Heinrichs 18:3 Siege und Leon Lehnert 9:10 Siege. Bemerkenswert dabei ist noch, dass Julian Heinrichs und Fabian Nagel keine Doppelbegegnung verloren. Nico Kutschera und Leon Lehnert haben eine 12:4 Bilanz.

Das war doch eine tolle Saison und man wird sehen, wie es in der nächsten Saison in der höchsten Liga weitergeht und ob das Ziel Nichtabstieg erreicht werden kann.

Link zur Abschlusstabelle




von links: Nicolai Kutschera, Fabian Nagel, Julian Heinrichs, Leon Lehnert




Erfolge bei der Jugend-Bezirksrangliste am 18.03.2012 in Murrhardt

Tolle Leistungen vollbrachten unsere Jugendlichen bei der diesjährigen Bezirksrangliste. Allesamt gaben ihr Bestes, zieigten gute bis sehr gute Leistungen und wurden dann auch mit der entsprechenden Platzierung belohnt.

Bei den Mädchen U18 starteten Adina Winter und Xin Yi Hu in 2 verschiedenen Gruppen. In der Gruppenphase zeigten beide Spielerinnen ausgezeichnete Leistungen. Xin Yi wurde Zweite und Adina wurde Dritte. Somit qualifizierten sich beide für die Endrunde. Dort wurde es naturgemäß schwerer und nach den Vorrundenspielen ging es auch an die Kondition. Dennoch konnte sich beide gut in Szene setzen. Xin-Yi wurde Vierte und Adina landete auf dem 6. Platz.

Bei den Jungen U15 gingen Fabian Nagel und Niklas Steigauf an den Start. Während Fabian wieder mit einer Superleistung aufwartete und keinen einzigen Satz verlor, war er im letzten Spiel gegen Paolo Gottheit vom SV Plüderhausen etwas nachlässig, verlor 1:3 und wurde Zweiter. Dennoch reichte es ihm zur Qualifikation für die Schwerpunktrangliste. Niklas dagegen war in seiner ersten "großen" Rangliste etwas überfordert. Lediglich ein Spiel verlor er nur 2:3, bei allen anderen gab es für ihn kein Satzgewinn. Somit belegte er den 11. Platz. Dennoch auch für ihn ein großes Lob für das kämpferische Herz und daß er nie aufgab.

Bei den Jungen U18 war das Starterfeld am größten. Bei 16 Teilnehmer galt es sich durchzusetzen. Nicolai Kutschera, ausgestattet mit guter Kondition und Konzentration erkämpte sich in der Gruppe einen 2. Platz. Leider mußte er in der Endrunde nochmals 2 unnötige Niederlagen einstecken, die letztlich dann auch über eine bessere Platzierung entschieden. Überlegener Sieger wurde Raphael Blessing vom SC Schechingen, den er in der Punkterunde noch besiegen konnte, den 2. Platz erreichte sein Angstgegner Georgios Tsantekidis vom VfR Birkmannsweiler. Dritter wurde überraschend Marcel Bauer vom TV Oeffingen vor dem Weissacher Marlo Biopoulos und Nico Kutschera.

Insgesamt gesehen waren es gute Leistungen der Teilnehmer des TTV Burgstetten.






Erfolge bei der Kreisrangliste in Murrhardt am 29.01.2012

Bei der diesjährigen vom TV Murrhardt ausgerichteten Kreisrangliste der Jugend gingen 6 Jungen vom TTV Burgstetten an den Start. Fabian Napiwotzki U13, Christian Herr U14 und Niklas Steigauf bei den Jungen U15. In der Gruppe der U18 spielten Arik Winter, Nico Kutschera und Julian Heinrichs.

Für die jüngsten Fabian und Christian war es ein langer und auch anstrengender Tag, nach fast 6 Stunden und unzähligen Spielen waren sie mit ihren Kräften zusehend am Ende. Fabian der sich in die Endrunde spielen konnte belegte am Ende einen tollen 5. Platz. Christian Herr reichte es nicht in die Endrund, er musste sich mit dem 8. Platz begnügen. Aber von diesen zwei Talenten wird man noch einiges hören.

Die U15 Überraschung des Tages war aber Niklas Steigauf. Mit seinem 2. Platz sicherte er sich eine Fahrkarte zur Bezirksrangliste, die im März auch wieder in Murrhardt stattfinden wird. Mit 5:2 Spielen und nur 7 verlorenen Sätzen wurde er souverän hinter dem stark spielenden Grotuis aus Großaspach mit dem 2. Platz belohnt. Bei Niklas machen sich die vielen Trainingseinheiten bezahlt. Arik Winter, der nur einen Sieg auf seinem Konto verbuchen konnte, kam leider nicht unter die besten 12.

Besser machte es da Julian Heinrichs. Mit dem 2. Platz in der Gruppe und mit 2 Siegen in der Endrunde über Koch/ TV Murrhardt und Jeck/ SG Weissach sicherte er sich den 4. Platz.

Nico Kutschera, einer der Favoriten bei der U18, traf in der Gruppenphase gleich auf den späteren Sieger Biopoulos/ SG Weissach. Hier musste er eine Niederlage im 5. Satz hinnehmen. Mit dem 2. Platz in der Gruppe ging es in die Endrunde. Dort traf er im ersten Spiel auf seinen Vereinskamerad Julian 3:1. Es folgten weitere Siege über Koch 3:1 und Jeck 3:0. Im letzten Spiel ging es gegen Huber/ TV Murrhardt um die Fahrkarte zur Bezirksrangliste. Beide Spieler hatten bis hierher nur ein Spiel verloren. Nach zwei klar gewonnenen Sätzen begannen die Anhänger des TV Murrhardt mit ihren Psychospielchen. Vor Satzbeginn versuchten sie durch rhythmisches Klatschen Nico aus der Ruhe zu bringen, was ihnen auch bei einem Satz gelang. Die Erfahrungen, die er in vielen Turnieren sammeln konnte, halfen ihm dabei den 4. Satz klar zu gewinnen. Somit war der Sieg über Huber (und ganz Murrhardt) besiegelt. Mit seinem 2. Platz in der U18 Kreisrangliste hat er den Einzug in die Bezirksrangliste geschafft.






Jungen U18-1 Herbstmeister der Bezirksliga Stgt./Rems

Eine tolle Vorrunde spielte das Team um Kapitän Leon Lehnert, es hat damit das Tor zur Verbandklasse aufgestoßen. Es gab lediglich 2 Begegnungen, bei denen sich die Mannschaft schwer tat.

Beim Tabellenvorletzten Feuerbach mußte ohne Fabian Nagel und ohne Leon Lehnert angetreten werden. Ersatzspieler Felix Haberl tat sein Bestes, doch es reichte nicht. Weil das Team nur mit 3 Spielern antrat, war eigentlich eine Niederlage vorprogrammiert, doch Nico Kutschera und Julian Heinrichs im Einzel wie im Doppel steuerten mit grandiosen Leistungen die Siege zum Unentschieden bei. Das war der einzige Punktverlust in der Vorrunde. Beide gewannen jeweils beide Einzel sowie das Doppel.

Das letzte Spiel der Vorrunde beim Drittletzten Schechingen konnte nur knapp gewonnen werden. Fabian Nagel und Julian Heinrichs verloren in Schechingen ihr ersten Spiel. Der einzige Spieler der ohne Niederlage in der Vorrunde blieb, war Nico Kutschera und somit bester Spieler der Liga.

Die Ergebnisse der Vorrunde:
1. Nicolai Kutschera 16:0, 2. Fabian Nagel 9:1, 3. Julian Heinrichs 10:1, 4. Leon Lehnert 4:5, 5. Felix Haberl 0:2

Link zur aktuellen Tabelle



Von links: Julian Heinrichs, Fabian Nagel, Leon Lehnert, Nico Kutschera




Schwerpunktrangliste in Winterbach im Oktober 2011

Der TTV Burgstetten war mit 3 Spielern bei der Schwerpunktrangliste in Winterbach vertreten.

Am Sonntagmorgen fuhren Nicolai Kutschera, Fabian Nagel und Meike Winter nach Winterbach zur diesjährigen Schwerpunktrangliste der Jungen bzw. Mädchen U15. In dieser Rangliste sind die Spieler und Spielerinnen der Bezirke Esslingen, Stuttgart, Staufen und Rems vertreten. Die Felder waren jeweils mit 12 Spielern besetzt, das hieß 11 Spiele für jeden.

Fabian Nagel ging angeschlagen in die Konkurrenz. Gut dass man zum Tischtennis die Stimme nicht braucht, heißer und körperlich nicht voll auf der Höhe startete er mit 3 Niederlagen. Gegen Christoph Stössinger (Birkmannsweiler), Paolo Gottheit (Plüderhausen) und seinen Vereinskameraden Nicolai Kutschera hieß es jeweils 0:3. Gegen Alexander Braun (Unterboihingen) konnte er das Blatt nach einem 1:0 Satzrückstand wenden und verbuchte somit seinen ersten Sieg. Sieg Nummer 2 folgte gegen Chris Kälberer (Hochdorf) bevor es gegen den späteren Sieger Stefan Schröter (Donzdorf) eine 3:1 Niederlage gab. Der Noppenbelag von Radomir Cvetkovic (Stammheim) machte Fabian keine Probleme und er konnte sein Pluskonto weiter aufbessern. Das sichere Spiel von Jannik Trüdinger (DJK Stuttgart) war an diesem Tag zu gut für Fabien und er verlor sein letztes Spiel an diesem Tag bevor er gegen Marcel Trampitsch (Stammheim) und Constantin Cascante (Sillenbuch) die 5:6 Bilanz perfekt machte, was am Ende den 6.Platz bedeutete.

Für Nicolai Kutschera fing die Konkurrenz mit einer knappen 5 Satzniederlage an. Ihm stand Paolo Gottheit gegenüber der im 5.Satz mit 11:9 das bessere Ende für sich hatte. Mit 3 Siegen hintereinander legte Nico dann los. Gegen Braun hatte er nur im 3.Satz Probleme, da es mit einem aktiveren Spiel nicht klappte. Nicolai konnte sein Spiel jedoch wieder umstellen und gewann durch sicheres Bälle verteilen. Einen unnötigen Satzverlust handelte er sich gegen Chris Kälberer ein, was am Ende zum Glück keine Auswirkung auf die Platzierung hatte. 3:1 war die Zwischenbilanz vor seinem Spiel gegen Stössinger. Zu viel Respekt in den ersten beiden Sätzen ließ es schnell 0:2 stehen. Nico besann sich auf seine Stärken, blockte die Bälle sicher und übernahm auch selbst die Initiative. 2:2, der 5.Satz musste entscheiden. Leider konnte Nico eine 9:7 Führung nicht nach Hause bringen und somit stand die 2.Niederlage mit nur 2 Punkten unterschied an diesem Tag zu Buche. Die nächsten beiden Partien gingen wieder deutlich an Nicolai. Er durfte die Glückwünsche von Cvetkovic und Mühleisen entgegen nehmen. Mit 4:0 legte Nicolai gegen Janik Trüdinger los, der bis zu diesem Zeitpunkt erst eine Niederlage auf seinem Konto hatte. Das sollte jedoch die letzte Führung gewesen sein, der junge Spieler aus Stuttgart erlief alle Bälle, konnte sich aus vielen passiven Lagen retten und die Punkte machen. 0:3 war das Endergebnis. Gegen Trampitsch und Cascante folgten 2 Siege, wobei wohl beide unter die Rubrik Psychospiele einzuordnen sind. Bei Trampitsch gingen die eigenen Anfeuerungen beiderseits ab dem ersten Ballwechsel los, gegen Cascante ab dem Zeitpunkt als die Anfeuerungen der gegenerischen Betreuerin zu übertrieben wurden. Das beste kommt zum Schluss, das Sprichwort ist wohl die passende Aussage zu Nicos letztem Spiel. Stefan Schröter, der im ganzen Ranglistenverlauf erst 3 Sätz verloren hatte, gab sich auch gegen Nico keine Blöse und gewann trotz seines unspektakulären, aber dafür überlegten Spieles deutlich und auch verdient mit 3:1. 7:4 und Platz 5 war das Endergebnis dieses Tages. Fabian und Nico können mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Für Meike Winter war es eine wenig erfolgreiche Rangliste. Sie musste viel Lehrgeld bezahlen und so blieb ihr nur die „rote Laterne“. Laura Schweizer vom SSV Salach konnte diese Rangliste für sich entscheiden.

Im Vergleich zu den Jungen U15, bei denen der Bezirk Rems die Plätze 3-6 belegte, waren es bei den Mädchen nur die Plätze 8 und 10-12.







Jugend Bezirksmeisterschaften 2011

Am 08. und 09. Oktober fanden in Leutenbach die diesjährigen Jugendbezirksmeisterschaften statt. Ausrichter waren der TTV Burgstetten zusammen mit dem TSV Leutenbach. Über 240 Jugendliche trafen sich in der Sporthalle Ob den Gärten in Leutenbach um die Bezirksmeister in den verschiedenen Altersklassen zu finden.

Die erfolgreichen TTV Spieler: Nicolai, Adina, Vivian, Fabian, Xin-Yi


Vom TTV Burgstetten nahmen 12 Jugendliche an den Meisterschaften teil. Am Samstagmorgen gingen die Jüngsten an die Tische. Für Vivian Steigauf (U11), Christian Herr und Fabian Napiwotzky (beide U12) ging der Tag früh los. Es wurde zu beginn in Gruppen gespielt, wobei die ersten beiden jeder Gruppe in die K.O.– Runde einzogen. Für Christian und Fabian war nach der Gruppenphase Schluss. Fabian konnte ein Spiel gewinnen und Christian bekam es in seiner Gruppe mit Sun aus Murrhardt zu tun, der schon auf der Baden-Württembergischen Rangliste teilgenommen hat. An dieser Rangliste nahm auch schon Vivan Steigauf teil, was sich auch im Endergebnis zeigte. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurde hier nur in der Gruppe gespielt. Vivian gewann souverän alle Spiele und durfte bei der Siegerehrung das oberste Treppechen besteigen und verdient den Siegerpokal entgegennehmen. Dies durften am Mittag auch Nicolai Kutschera im U15 Einzel sowie mit Fabian Nagel im Doppel. Nicolai gewann im einem knappen 5-Satzspiel gegen Ivo Huber. Im Doppel kämpften die beiden im Endspiel gegen Florian Koch und Ivo Huber, dort hatten sie das bessere Ende für sich. Fabian Nagel (U14) stand ebenfalls im Einzelfinale musste sich dort aber dem stark aufspielenden Paolo Gottheit geschlagen geben. Auch bei den Jungen U14 ging Niklas Steigauf an den Start, für ihn war leider nach der Gruppenphase Schluss.

Bei den Mädchen wurde in der U16 Konkurrenz am Sonntag zuerst in 2 Gruppen gespielt. Bei beiden Gruppen kam die Siegerin aus Burgstetten. Adina Winter musste gegen die Gruppenzweite der anderen Gruppe antreten. Sie unterlag der späteren Bezirksmeisterin Alina Klöpfer aus Beinstein, die sich von Runde zu Runde steigerte. Xin-Yi Hu traf auf Jule Beyer (ebenfalls aus Beinstein), Xin-Yi hatte das sicherere Schupfspiel und somit zog die Burgstettenerin ins Finale ein. Hier traf sie auf Klöpfer, gegen die sie in der Gruppenphase noch gewonnen hatte. Leider fehlte im Endspiel die Konstanz im Spiel und Klöpfer konnte sich aufgrund ihrer guten Aufschläge und des starken Top-Spins durchsetzen. Somit hieß es Platz 2 und 3 für die beiden Mädchen. Platz 1 hieß es für die beiden im Doppel, hier spielten die beiden konsequent ihr Spiel durch und ließen die Gegnerinnen nicht ins Spiel kommen.

Tobias Albrecht, Leon Lehnert, Maxi Rikker und Adrian Burkhardt hatten ebenfalls am Sonntag ihren Einsatz. Leider gingen sie bei dem gut besetzten Feld leer aus. Leon Lehnert gelang ein Sieg und Maxi Rikker scheiterte aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses am Weiterkommen in das Hauptfeld. Für Tobi und Adrian hieß es ebenfalls Schluss nach der Vorrunde. Aufgrund der Ranglistenposition durften Nicolai Kutschera (U15) und Fabian Nagel (U14) ebenfalls in der U18 Konkurrenz starten und dort ihre „Kräfte“ messen. Fabian Nagel hatte an diesem Sonntag wohl viel Kraft. Er scheiterte erst im Halbfinal an Schaal, der in Plüderhausen in der 2.Mannschaft spielt (1.Mannschaft in der 1.Bundesliga). Fabian teilte sich den Bronzeplatz mit seinem Endspielgegner der U14 Konkurrenz Paolo Gottheit. Dies zeigt wie gut sich die Jungen bei den „Alten“ schlagen. Nicht ganz so gut geschlagen hat sich Nicolai Kutschera. Er verlor nach gewonnener Gruppenphase im Achtelfinale. Nach zu einfach gewonnen 1.Satz war die Konzentration und die Kraft weg und ihm blieb nur die Gratulation an den Gegner. Nicolai und Fabian spielten in der U18 Konkurrenz in der 2.Runde gegen Fabians Halbfinalgegner und dessen Clubkameraden Baisch. Hier gab es nichts zu holen.

Der TTV Burgstetten belegte mit diesen Ergebnissen in der Vereinswertung knapp den 4.Platz hinter Beinstein, Plüderhausen und Murrhardt.


Schwerpunktrangliste in Neuffen im April 2011

In Neuffen fand in diesem Jahr die Schwerpunktrangliste der Bezirke Rems, Stuttgart, Esslingen und Staufen statt.
Vom TTV Burgstetten waren Nicolai Kutschera, Vivian Steigauf und Meike Winter sehr erfolgreich und qualifizierten sich teilweise sogar für die nächst höheren Wettbewerbe.

        

Die erfolgreichen TTV Spieler: Nico, Meike und Vivian

Nicolai Kutschera hatte bei dieser Rangliste der Jungen U15 Altersgruppe einen guten Tag erwischt. Mit einem Ergebnis von 9 Siegen und 2 Niederlagen belegte er am Ende des Turnier des 3. Platz. Allerdings Punkt -und Satzgleich mit dem Zweiten Koch aus Murrhardt. Hier entschied lediglich der direkte Vergleich über die Platzierung. Beide verloren deutlich gegen den Sieger. Bereits im 2. Spiel mußte Nico Kutschera gegen Koch ran. Ein deutlicher Sieg im 1. Satz und eine 6:1 Führung im 2. Satz konnte Nico nicht zum Gesamtsieg durchbringen. Denn plötzlich traf Koch. Alles was Nico auch machte wurde von Koch weggeballert. Dadurch kam er auch nicht mehr ins Spiel und unterlag am Ende dennoch knapp. Während Koch noch gegen den Fünften der Rangliste verlor, zog Nico Kutscherea mit absolut Top - Leisungen seine Fäden und gab nichts mehr ab. Das war schon Klasse, wie er da die einzelnen Gegner am Tisch ausspielte. Da ja nur die ersten beiden sich zur Baden-Württembergischen Rangliste qualifizieren, kann Nico Kutschera nur über eine sogenannte Härtequote des Verbandes weiterkommen.

Vivian Steigauf ungeschlagen und mit nur 2 Satzverlusten beendete sie die Rangliste der U11 Mädchen der Bezirke Rems, Stuttgart, Esslingen und Staufen. Damit qualifizierte sie sich für die Baden-Württembergische Rangliste am 14.Mai in Langhurst südlich von Offenburg an der französischen Grenze. Noch nicht richtig warm gespielt, mußte sie im ersten Spiel gegen die Bezirkskollegin Deissler vom TB Beinstein ran. Hier machte sie dann auch sogenannte leichte Fehler und mußte den 2. und den 4. Satz abgeben. Im fünften Satz war sie dann richtig "warm" und ließ ihrer Gegnerin keine Chance. Das waren dann auch die einzigen 2 Sätze die sie im Laufe des Turniers abgab. Selbst die Zweitplatzierte, Burguletta vom SV Sillenbuch im Bezirk Stuttgart und die Dritte Abler vom SV Wernau im Bezirk Esslingen, fertigte sie deutlich mit 3:0 ab. Eine tolle Leistung von Vivian an diesem Sonntag und ein hochverdienter 1. Platz bei dieser Rangliste.

Meike Winter erwischte nicht den besten Tag, bei den Mädchen U12 in Neuffen. Trotz einer Leistungssteigerung nach der Hälfte des Turniers konnte sie sich dieses Jahr nicht weiter für die BaWü-Rangliste qualifizieren. Hinzu kam dann noch, daß sie trotz aller Anstrengungen verschiedene Sätze etwas unglücklich verlor. Am Ende reichte es "nur" zu einem 5. Platz. Hier hat die Tagesform das Weiterkommen verhindert.


Jugend Bezirksmeisterschaften 2010

Eine erfolgreiche Bezirksmeisterschaft spielte unsere Jugend U11-U18 am 9. + 10. Oktober in Oberbrüden.
Von 14 Spielern landeten 7 auf den Podestplätzen.

von links: Julian Heinrichs, Xin-Yi Hu, Meike Winter, Pia Flamm, Nicolai Kutschera, Felix Haberl


Meike Winter, unsere Jüngste, trat bei der U11 an und wurde Bezirksmeisterin. Sie bezwang alle ihre Gegnerinnen, u.a. aus Beinstein und Hegnach in ihrer Gruppe. Im Halbfinale gewann sie knapp mit 3:2 gegen Grosserlach und stand im Finale wieder einer Spielerin aus Beinstein gegenüber. Meike setzte sich klar mit 3:0 durch und wurde verdient Erste.
Im Doppel U13 kämpften Meike Winter und Pia Flamm zusammen. Hier erreichten sie den 3.Platz.

Xin-Yi Hu (U15) holte sich den 2.Platz. Da in dieser Altersklasse wenig Spielerinnen aufgestellt waren, spielte jede gegen jede.

Nico Kutschera (U14) wurde nach 3 klaren 3:0 Siege in der Gruppe Erster. Danach kam ein Durchmarsch bis er im Finale Levin Baldauf, TV Weiler, gegenüberstand. Nico gewann klar mit 3:0 und hatte den Titel Bezirksmeister in der Tasche.

Julian Heinrichs (U15), auch er Gruppenerster, entscheidete bis zum Finale alle Spiele für sich. Dann stand er Lukas Baisch, SV Plüderhausen, gegenüber. Mit einer 1:3 Niederlage hatte er den 2.Platz erreicht.

Im Doppel U15 traten Nico und Julian gemeinsam an. Nach 2 super 3:0 Siegen standen sie im Halbfinale gegen Birkmannsweiler. Nach einem Rückstand von 2 Sätzen wachten sie auf und drehten das Spiel komplett um zu einem 3:2 Sieg. Das Finale gegen Lukas Baisch, SV Plüderhausen und Daniel Bebion, TB Beinstein, fing gut an endete aber mit einer 1:3 Niederlage. Trotzdem ein hervorragender 2.Platz.

Leon Lehnert (U16) schaffte es bis ins Halbfinale. Dort traf er auf Tobias Clement vom SC Urbach. Ihm unterlag er mit 1:3. Somit kam Leon auf den 3.Platz. Das Doppel U17 spielten Leon Lehnert und Maxi Rikker. Hier schafften sie es bis ins Viertelfinale.

Adrian Burkhardt (U16) schied im Achtelfinale gegen Leon Lehnert aus. Christian Herr (U12), Niklas Steigauf (U13), Pia Flamm (U13), Felix Haberl (U14), Maxi Rikker (U17), Tobias Albrecht (U17), Ming-Yi Hu (U18) und Patrick Wüst (U18) schieden alle nach ihren Gruppenspielen aus.

Fazit unserer Jugend: 2 mal den 1.Platz, 3 mal den 2.Platz und 2 mal den 3.Platz. Es war für unseren Verein ein erfolgreiches Wochenende, herzlichen Glückwunsch zu den Erfolgen und macht weiter so!

von links: Ming-Yi Hu, Maxi Rikker, Leon Lehnert



18.04.2010 TTV-Talente zeigen super Leistungen bei Schwerpunkt Rangliste

Die drei Tischtennis-Talente vom TTV Burgstetten Meike Winter U11, Nicolai Kutschera U14 und Julian Heinrichs U15, die ein Ticket zur alljährlich in Neuffen stattfindenden Schwerpunkt-Rangliste gelöst hatten, zeigten tolle Leistungen.

Die jüngste, Meike Winter, die sich mit 4:2 Spielen dank des besseren Satzverhältnis den zweiten Platz sichern konnte. Musste sich gegen die stark aufspielende Sarah Kasper vom TTC Hegnach mit 3:0 geschlagen geben. Die zweite Niederlage wurde nach einem sehr ausgeglichenem Spiel im fünften Satz entschieden.

Nicolai Kutschera musste an diesem Tag neun mal spielen, acht mal ging er als Sieger von der Platte. Nach dem er sein Spiel gegen Philipp Flathau vom TB Beinstein mit 0:3 verloren hatte, durfte er kein Spiel mehr verlieren, was ihm auch gelang. Mit 8:1 Spielen erreichte er den zweiten Platz, nur wegen dem schlechteren Satzverhältnis gegen Dennis Kleinbeckes. Damit haben sich Meike und Nico mit ihren zweiten Plätzen die Qualifikation zur Baden-Württembergischen-Rangliste gesichert.

Leider reichte es an diesem Tag für Julian Heinrichs in der sehr starken U15 Klasse nicht. Bei acht Siegen und drei Niederlagen erreichte er den vierten Platz.

von links: Julian Heinrichs, Meike Winter, Bezirkstrainer Krzysztof Ziemicki, Nicolai Kutschera



U15 Meister der Bezirksklasse in der Saison 2009-2010


Die Meistermannschaft: Arik, Leon, Nico, Julian



Nach 18 Spielen in der Saison 2009/10 steht der Meister in der Jungen U15 Bezirksklasse, der höchsten Spielklasse, fest. Mit 17 Siegen und nur einem Unentschieden sind die Spieler des TTV Burgstetten Julian Heinrichs, Leon Lehnert, Nicolai Kutschera, Adrian Burkhardt und Ersatzspieler Arik Winter in dieser Saison ungeschlagen geblieben.

Nur die Verfolger, der VFR Birkmannsweiler konnte der zukünftigen U18 Mannschaft einen Punkt abringen. Am Ende der Saison ist das hoch gesteckte Ziel erreicht, der direkte Aufstieg in die Jungen U18 Bezirksklasse. Somit besteht die Möglichkeit in der nächsten Saison zwei Jungen U18 Mannschaften vom TTV Burgstetten in der Bezirksklasse spielen zu lassen.

Nicht nur die gesamte Mannschaft auch die einzelnen Spieler waren in diesem Jahr kaum zu schlagen. Julian Heinrichs, zweiter der Bezirksrangliste und damit qualifiziert zur Schwerpunktrangliste (12 bester Spieler aus 4 Bezirken), musste bei 29 Spielen nur einem Gegner gratulieren: Lukas Baisch vom SV Plüderhausen. Mit dieser Superleistung hat sich Julian in der Staffel-Rangliste einen der ersten Plätz gesichert.

Leon Lehnert "der Kämpfer", der immer die schwere Aufgabe hatte als Nummer zwei der Mannschaft zuerst auf die Nummer eins des Gegners zu treffen, meisterte diese Aufgabe mit Bravur. Leon ging bei 25 Spielen 18 mal als Sieger von der Platte.

Auch der zweite Schwerpunkt-Ranglistenspieler und Gewinner der Bezirksrangliste Nicolai Kutschera hat eine tolle Saison hinter sich. Bei den Spielen in der U15 Bezirksklasse und als Ersatzspieler in der U18 Bezirksklasse sowie in der U18 Kreisklasse zogen alle Gegner den kürzeren. Keine Niederlage in 31 Spielen ist schon eine bemerkenswerte Leistung, von dem jetzt 13 jährigen Waldremser.

Auch der vierte im Bunde Adrian Burkhardt hat mit seinen 3 Siegen seinen Teil dazu beigetragen, dass diese Mannschaft ein so tolles Jahr hinter sich hat.

Arik Winter, der als Ersatzspieler 7 mal in der Meistermannschaft aushalf. Mit 3 Siegen erzielte er in dieser schweren Spielklasse damit für sich ein gutes Ergebnis.

Auch die Doppel waren in dieser Saison in überragender Form. Das Doppel Heinrichs / Kutschera legte bei ihren ersten Spielen eine makellose Serie hin. 12 mal wurde mit 3:0 gewonnen bevor das Doppel Baisch / Gottheit vom SV Plüderhausen diese Serie unterbrach. Auch gegen das Doppel vom VfR Birkmannsweiler unterlag das Duo vom TTV Burgstetten. Bei diesen zwei Niederlagen ist es dann auch geblieben.

Auch das Doppel Lehnert / Burkhardt spielte eine tolle Runde. Mit ihrer ruhigen Spielweise brachten sie so manche favorisierten Gegner aus dem Gleichgewicht. Das sich auch auf ihre Bilanz positiv auswirkte, mit nur einem verlorenem Spiel in der gesamten Saison.

Mit der Leistung dieser Mannschaft haben sich die Anstrengungen des gesamten Trainerstabs über die ganze Saison hinweg ausgezahlt.

Herzlichen Glückwunsch dazu !!!



Jugendbezirksmeisterschaften 2008 in Schorndorf


Mit insgesamt 27 Teilnehmer reiste die TTV Jugend am vergangenen Wochenende nach Schorndorf. Bei dieser größten Tischtennisveranstaltung im Bezirk Rems waren insgesant 350 Teilnehmer. Dabei schnitt die TTV-Jugend recht ordentlich ab.

Erfolgreichste Teilnehmerin war Xin-Yi Hu bei den Mädchen U 13 mit 2 Silbermedaillen. Im Einzel konnte sie ihre Finalgegnerin Lina Idler ebenso wenig halten, wie im Doppel mit Adina Winter gegen das Beinsteiner Duo Idler/Mödinger.Eine Bronce -und Silbermedaille erreichte Adina Winter in der gleichen Klasse im Einzel und im Doppel. Ming-Yi Hu erreichte im Doppel eine Bronzemedaille.

Keinen guten Tag erwischte Patrick Goncalves bei den Jungen U 18. Im Viertelfinale war bei ihm im Einzel ebenso Ende wie im Doppel mit Jan Reinhardt. Ebenso erging es Ruphay Frintrup und Jaoc Fuchs im Einzel bei den Jungen U 16/17 wie im Doppel.

Wahrhaftiges Lospech hatten am Samstag Julian Heinrichs und Nioclai Kutschera. Nicht nur im Doppel trafen sie in der ersten Runde der Jungen U 13 auf die späteren Sieger und schieden mit einer Klasseleistung knapp mit 3:2 aus, sondern auch im Einzel trafen beide im Viertelfinale in einem vorweggenommenen Endspiel auf ihre Ranglistenkollegen und unterlagen hier ebenfalls äußerst knapp mit 3:2 in faszinierenden Matches den späteren Siegern.

Bei Lukas Heinrichs, Adrian Burkhardt, Max Eder, Tobias Albrecht und Leon Lehnert war auch in ihren Altersklassen jeweils im Viertelfinale trotz guter Leistungen Endstation. Insgesamt kann der TTV mit den gezeigten Leistungen der Jugend sehr zufrieden sein und lässt für die Zukunft hoffen.


Julian und Nico


Xin Yi




Internationale TT – News Open in Oberboihingen


Dieses große Internationale Tischtennisturnier mit insgesamt über 1.100 Teilnehmer war für die TTV Jugend sehr erfolgreich. Die insgesamt 11 Teilnehmer des TTV konnten sich in ihren Altersklassen sehr gut präsentieren. Fast alle konnten die Gruppenspiele überstehen und sich für die KO-Runde qualifizieren. Bei den Mädchen U 18 hatten Mara Heller und Vanessa Bär jeweils starke Gruppengegner und blieben so auf der Strecke. Bei den Mädchen U 15 schaffte Saskia Kusche die Sensation in der Gruppe und musste erst im Viertelfinale die Segel streichen. Adina Winter kam durch gute Leistungen über die Gruppenphase hinaus, musste sich dann allerdings im Achtelfinale geschlagen geben während Xin-Yi Hu bereits in der Gruppe hängenblieb. Bei den Doppelkonkurrenzen hatten die neu zusammengestellte Doppel kaum Siegchancen. Besser machten es diesmal die TTV-Jungs. Die U13 Spieler Julian Heinrichs und Nicolai Kutschera spielten jeweils hervorragend in der Gruppe und ließen dort ihren Gegnern keine Chance.

Der absolute Highlight dieses Turnieres war aus TTV Sicht die Jungen U 18. Ruphay Frintrup und Patrick Goncalves schlugen sich im Doppel hervorragend, beherrschten die Gruppe nach Belieben und hatten im Viertelfinale echt Pech. Gleich lief es für Ruphay Frintrup durch seine wirklich sehr guten Leistungen im Einzel. Noch besser spielte an diesem Tag Patrick Goncalves. Überaus guten Gruppenspiele folgten fantastische KO-Rundenspiele. Den ersten Favorit ließ er im Achtefinale abblitzen, der Zweite und gesetzte Spieler im Viertelfinale konnte der Schnelligkeit und dem Tempotischtennis von Patrick Goncalves nichts entgegensetzen und im Halbfinale spielte er sicherlich eines seiner besten Spiele. Durch diesen 3:1 Sieg stand er im Finale. Ein weiterer Favorit mit langen Noppen war sein Gegner. Durch seine Laufbereitschaft und sein Kämpferherz gewann er schließlich knapp aber hochverdient mit 3:2 und erhielt einen wunderschönen großen Siegerpokal.


Sieger U18 Patrick Goncalves




Julian Heinrichs gewinnt Schwerpunktrangliste 2008


Über die Bezirksranglisten hatten sich sechs Tischtennistalente aus Backnang und Umgebung für die TTVWH-Schwerpunktrangliste der Bezirke Stuttgart, Esslingen, Staufen und Rems qualifiziert. An dem Turnier in Neuffen, das die Vorstufe zur baden-württembergischen Jahrgangsrangliste darstellte, nahm das Sextett mit unterschiedlichem Erfolg teil. Weil Glück und Pech wie so oft dicht beieinanderlagen, floss auch die eine oder andere Träne.

Keinen Grund zur Traurigkeit hatte Julian Heinrichs vom TTV Burgstetten. Er musste sich in der U13 lediglich einmal geschlagen geben und sicherte sich mit neun Erfolgen den Gesamtsieg. Das brachte ihm zugleich ein Ticket für die Baden-Württemberg-Rangliste. Dagegen muss Nicolai Kutschera (TTC Maubach) in der U12 als Drittplatzierter hoffen, die Qualifikation über die sogenannte Härtequote zu schaffen. Und die Chancen stehen recht gut. Zumal das Talent den beiden vor ihm platzierten Spielern nur knapp den Vortritt lassen musste. Auch Murat Ceylan hätte in dieser Altersklasse weit vorne landen können – wenn die Nachwuchshoffnung der TSG Backnang nicht einige Sätze und damit auch Spiele unnötigerweise verloren hätte. Ihm blieb am Ende der fünfte Rang.



von links: Nicolai Kutschera, Julian Heinrich

In der U13 der Mädchen kämpften zwei Spielerinnen des TTV Burgstetten um den begehrten zweiten Platz. Xin-Yi Hu und Adina Winter legten dieselbe Bilanz hin: Acht Siege und zwei Niederlagen. Lediglich das bessere Satzverhältnis sprach am Ende für Hu, die damit beim baden-württembergischen Ranglistenturnier dabei ist. Noch vor Winter belegte Diana Illg (TV Weiler) den dritten Rang. Beide Spielerinnen haben über die Härtequote eine weitere Chance. Saskia Kusche (TTV Burgstetten) behielt in der U15 in einer starken Gruppe immerhin in einer von acht Begegnungen die Oberhand. Sie wurde Achte.

von links: Xin-Yi Hu, Saskia Kusche, Adina Winter






Erfolgreicher erster Auftritt in 2008 bei Turnier in Weil der Stadt


Julian Heinrichs vom TTV Burgstetten und Nicolai Kutschera vom TTC Maubach haben sich beim ersten landesoffenen Turnier in diesem Jahr erfolgreich in Szene gesetzt. Bei diesem Jungen U 12/U13 Zweiermannschaftsturnier waren viele gute Teams aus den Hochburgen Sindelfingen Heimsheim, Ottenbronn, Allianz Stuttgart, Weil der Stadt und viele mehr am Start.

Bereits in den Gruppenspielen deutete das TTV/TTC Team an, was in ihnen steckt. Voll motiviert, engagiert und mit vielen spielerischen Leckerbissen schickten sie ihre Gegner reihenweise als Verlierer von der Platte. So kam es, daß es in der Vorrunde lediglich 2 Satzverluste gab und überlegen in die Zwischenrunde einzog, wo es sozusagen auch kein Gegner Paroli bieten konnte. Erst im Halbfinale gegen Allianz Stuttgart wurde es ernst. Nicolai Kutschera gegen Kodelke und Julian Heinrichs gegen Hoffmann mußten hier jeweils einen Satz abgeben. Jedoch mit einem klaren 3:0 Sieg im Doppel wurde dann das Endspiel erreicht. Hier hatte allerdings das gastgebende Duo Müller/Sack aus Weil der Stadt ebenso wenig eine Siegchance. Lediglich im Doppel mußte das TTV/TTC-Team eine Satz abgeben.

Dieser klare 3:0 Endspielsieg bedeutete gleichzeitig den ersten gemeinsamen Turniersieg beim ersten gemeinsamen Auftreten in diesem Jahr von Julian Heinrichs vom TTV Burgstetten und Nicolai Kutschera vom TTC Maubach.

Siegerehrung:


 

Zurück


01.11.2017
Vereinsheft
2017 - 2018

ist online
mehr..

09.09.2017
Vereinsmeister-
schaften 2017

Am 09. September fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Jugend und der Aktiven statt.
mehr..

27.08.2017
Waging 2017
Von 23.-27. August 2017
(Mi-So) fand wieder das diesjährige Trainingslager in Waging statt.

mehr..

23.06.2017
21. Jahreshaupt-
versammlung

...am 22.06.2017 im Vereinsheim der SKG Erbstetten
mehr..

12.11.2016
Bezirksmeisterschaften Aktive 2016
Der TTV Burgstetten ist dieses Jahr Ausrichter der Bezirks-
meisterschaften der Aktiven.
Diese finden am 12./13. November in Kirchberg statt.
Zur Ausschreibung und Meldeliste.

mehr..

13.12.2014
40 Jahre Tischtennis
Der TTV Burgstetten blickt auf 40 Jahre Tischtennis zurück. Im Rahmen der Weihnachtsfeier wurden auch einige "Urgesteine" des Vereins geehrt.
Eine erfolgreiche Rückrunde wünscht euch der Vorstand des TTV Burgstetten

mehr..

13.07.2014
Adventure Ausflug Garmisch 2014
Dieses Jahr haben einige von uns einen tollen Adventure und Wanderausflug nach Garmisch-Partenkirchen erleben dürfen. Ein paar Eindrücke gibt es hier.
mehr..