Für alle, die es interessiert werden "alte News" in einem Archiv gespeichert. Auf dieses Archiv hat man über diesen Link Zugriff.

 nicht angemeldet
Informationen über den Verein, die geschichtliche Entwicklung, Mitgliederzahlen, u.s.w.
Sicherlich für viele interessant, die diese Seiten "ansurfen" - die aktuellen! Tabellenstände
Hier stehen Info's und Events aus unserem Jugendbereich
Hier stehen Termine und weitere Info's zu Events, wie z.B. Ausflüge, Festle, u.s.w.
Von Links lebt das Internet und wir wollen unseren Beitrag dazu leisten.
Tja und eine Kontaktseite ist natürlich Pflicht, damit der TTV richtig eMails bekommt.
Der Verein Teams Jugend Events Links Kontakt

 

Unsere Tabelle
Mannschaft

Zurück

Spielberichte der Mannschaft Damen 1


am: 08.10.2011
Spvgg Gröning - TTV Burgstetten I     0:9

Die Damen I des TTV Burgstetten überzeugen gegen Gröningen-Satteldorf.

Am Samstag ging die Reise der Damen des TTV Burgstetten ins Hohenlohische nach Gröningen-Satteldorf. Die Mannschaft ist neben Gärtringen der 2.Aufsteiger der Liga. Die bisherigen Ergebnisse der Satteldorferinnen konnten in der laufenden Runde noch nicht überzeugen. Für die Murrtalerinnen war Tanja Reiner das erste mal mit von der Partie. Nachdem die Tische nochmals geputzt waren (der Schiedsrichter hatte dies verlangt) ging die Partie pünktlich um 18Uhr los. Da Carmen Steiger aussetzte hatte Elke Anders nun Tanja Reiner an ihrer Seite. Obwohl hier von eingespieltem Doppel keine Rede sein konnte, war das Ergebnis mit 3:0 für die Gäste deutlich. Ebenso deutlich machten es Jutta Ernst und Andrea Winter am Nebentisch. Den ersten Satzgewinn für die Gastgeberinnnen verbuchte Simone Nagel gegen Andrea Winter. Winter versuchte in den Sätzen 2-4 die Starke Rückhand von Nagel zu meiden, was für den Gewinn des Spieles ausschlaggebend war. Am Nebentisch überzeugte Tanja Reiner in ihrem ersten Einzel der Saison 2011/2012. Elke Anders hatte im ersten Satz ihres Spiels gegen Bauer Probleme mit deren Aufschlägen und den kurzen Noppen, konnte sich aber in den folgenden Sätzen darauf einstellen und immer mehr ihren Top-Spin zum Einsatz bringen. Somit hieß es nach dem ersten Durchgang schon 6:0 für den TTV. Den ersten Satz noch verloren, setzt sich Tanja Reiner in ihrem Spiel gegen Nagel in den beiden folgenden Sätzen deutlich durch. Die Entscheidung brachte im 4. Satz die Verlängerung. Im wohl schönsten und letzten Ballwechsel der Partie spielte Reiner Ballonabwehrbälle zurück und reagierte damit auf die Schüsse von Nagel. Der letzte Ball touchierte die Kante und war damit unerreichbar für Simone Nagel. Somit hieß es zum Schluss mit Glück und doch verdient 8:0 für den TTV Burgstetten, da Andrea Winter ihr Spiel gegen Antje Kouril ebenfalls gewonnen hatte.

Am Samstag geht es zum 2.Aufsteiger nach Gärtringen.


Die Ergebnisse im einzelnen ...


TTV Burgstetten - TTG Süssen II   7:7
am: 20.02.2010
(je). Die Tischtennis-Frauen des TTV Burgstetten kamen in der Verbandsliga zu Hause gegen die TTG Süßen II über ein 7:7 nicht hinaus. Die beiden Doppel entschied Burgstetten für sich. Andrea Winter und Elke Anders setzten sich gegen Annika Schuler und Cindy Gruber in vier Sätzen durch. Ebenso klar gewannen Jutta Ernst und Laura Westhoff gegen Sabine Wanzke und Silvia Zeller. Danach lief es beim TTV nicht mehr so gut. Winter ärgerte sich über ihre 2:3-Niederlage gegen Gruber. Am Nebentisch hatte Ernst trotz eines zwischenzeitlichen Satzausgleichs gegen Schuler keine Chance. Anders spielte konzentriert und gewann verdient gegen Zeller. Westhoff stand gegen Wanzke auf verlorenem Posten – 3:3. Das Spitzeneinzel verlor Winter gegen Schuler knapp. Probleme bereiteten Gruber die Abwehrbälle von Ernst – 4:4. Anders hielt dem druckvollen Spiel von Wanzke nicht stand. Eines ihrer besten Partien im TTV-Dress zeigte Westhoff. Sie revanchierte sich mit überlegtem Angriffsspiel bei Zeller für die Niederlage in der Vorrunde – 5:5. Anders musste die Überlegenheit von Schuler anerkennen. Winter behauptete sich gegen Wanzke. Chancenlos war Zeller gegen Ernst. Im letzten Spiel verlor Westhoff gegen Gruber in drei Sätzen. Somit stand das 7:7-Unentschieden fest. Ergebnisse: Winter/Anders – Schuler/Gruber 3:1, Ernst/Westhoff – Wanzke/Zeller 3:1, Winter – Gruber 2:3, Ernst – Schuler 1:3, Anders – Zeller 3:1, Westhoff – Wanzke 0:3, Winter – Schuler 1:3, Ernst – Gruber 3:1, Anders – Wanzke 1:3, Westhoff – Zeller 3:2, Anders – Schuler 0:3, Winter – Wanzke 3:1, Ernst – Zeller 3:0, Westhoff – Gruber 0:3.
TTC Gnadental - TTV Burgstetten 3:8
am: 13.02.2010
Der TTV kam in den Doppeln gut in Schwung. Andrea Winter und Elke Anders sowie Jutta Ernst und Laura Westhoff gewannen jeweils mit 3:1. Auch lief es für Burgstetten im vorderen Paarkreuz positiv. Winter setzte sich mit 3:0 gegen Simone Schröder durch. Ernst bog gegen Tanja Mack,einen 0:1-Rückstand in einen 3:1-Sieg um. Allerdings sah es beim hinteren Paarkreuz der Gäste nicht ganz so gut aus. Anders musste sich nach einer 1:0-Führung mit 1:3 gegen Anna-Lena Schmidt geschlagen geben. Auch Westhoff verlor gegen Ursula Schierle-Broecker mit 0:3. Anschließend ging es dank dem vorderen Paarkreuz positiv für den TTV weiter. Winter und Ernst behaupteten sich jeweils mit 3:1. Nur Westhoff zog gegen die Nummer vier von Gnadental, Schmidt, mit 0:3 den Kürzeren. Winter beendete die Partie mit einem 3:1 gegen Schierle-Broecker. Ergebnisse: Mack/Schierle-Broecker – Anders/Winter 1:3, Schröder/Schmidt – Ernst/Westhoff 1:3, Mack – Ernst 1:3, Schröder – Winter 0:3, Schierle-Broecker – Westhoff 3:0, Schmidt – Anders 3:1, Mack – Winter 0:3, Schröder – Ernst 1:3, Schierle-Broecker – Anders 1:3, Schmidt – Westhoff 3:0, Schierle-Broecker – Winter 1:3.
TTC Lützenhardt - TTV 6:8
am: 07.02.2010
Burgstettens Tischtennisspielerinnen gewinnen die Verbandsligapartie in Lützenhardt nach zwei verlorenen Doppeln noch mit 8:6 Burgstettens Tischtennisspielerinnen lagen im Verbandsligaspiel beim TTC Lützenhardt nach den Doppeln mit 0:2 hinten. Der Tabellendritte drehte den Spieß aber noch um und gewann 8:6. (awi). Nach der Hinspiel-Niederlage in eigener Halle war der TTV in Lützenhardt auf Revanche aus. Doch dieses Vorhaben drohte zum Rohrkrepierer zu werden. Andrea Winter und Elke Anders verloren ihr Doppel im fünften Satz, weil Anders an dem Tag keine Partnerin, sondern eher ein Handicap an ihrer Seite hatte. Jutta Ernst/Laura Westhoff hatten große Probleme mit der langsamen Spielweise der Rivalinnen und unterlagen mit 0:3. Ernst schaffte es im Duell mit Lützenhardts Spitzenspielerin Klara Misurak noch nicht, den ersten Punkt für den TTV einzufahren. Das tat dann Winter, womit im vorderen Paarkreuz die Punkte geteilt wurden. So lief es auch im hinteren Paarkreuz. Westhoff verlor zwar alle drei Sätze, hatte aber zweimal erst in der Verlängerung das Nachsehen. Anders entschied das Duell der Linkshänderinnen mit Julia Gutekunst für sich. Der TTV lag 2:4 hinten. Nun brach jedoch die Zeit der Gäste an. Winter hatte gegen Misurak in allen drei Durchgängen die Nase vorn und verkürzte auf 3:4. Ernst hatte wenig Mühe mit Nejla Yaman und sorgte für den Ausgleich. Anders hatte nur im ersten Satz ihre Probleme mit den Unterschnittbällen ihrer Kontrahentin, siegte am Ende aber souverän. 5:4 – Burgstetten führte zum ersten Mal. Westhoff erhöhte gegen Gutekunst auf 6:4. Die gegen Jessica Stickel favorisierte Winter tat sich schwer, bekam aber die Kurve. 7:4 – ein Remis war dem TTV damit schon sicher. Nichts zu machen war für Anders gegen Misurak. Relativ schnell war klar, dass Ernst gegen Gutekunst den Sack zumacht. Da spielte es dann auch keine Rolle mehr, dass Westhoff gegen Yaman kein Mittel fand und letztlich gratulieren musste. Ergebnisse: Misurak/Gutekunst – Winter/Anders 3:2, Yaman/Stickel – Ernst/Westhoff 3:0, Misurak – Ernst 3:1, Yaman – Winter 1:3, Stickel – Westhoff 3:0, Gutekunst – Anders 0:3, Misurak – Winter 0:3, Yaman – Ernst 0:3, Stickel – Anders 1:3, Gutekunst – Westhoff 1:3, Stickel – Winter 1:3, Misurak – Anders 3:0, Yaman – Westhoff 3:1, Gutekunst – Ernst 0:3.
TTV - TSV Gärtringen 8:5
am: 30.01.2010
(awi). Die Tischtennisspielerinnen aus Burgstetten entschieden das Heimspiel gegen Kellerkind TSV Gärtringen für sich, hatten allerdings mehr Mühe als mit Blick auf die Tabellensituation zu erwarten war. Mit 8:5 behielt der TTV letztlich die Oberhand und verteidigte damit seinen dritten Platz, während die Gäste die rote Laterne übernehmen. Begonnen hatte die Partie für Burgstetten optimal. Sowohl Andrea Winter/Elke Anders als auch Jutta Ernst/ Laura Westhoff gewannen ihr Doppel in vier Sätzen. Ein eher seltener Fall, dass der TTV beide Doppelpunkte für sich erobert. Winter hatte gegen Katja Stierle nur im ersten Satz ihre Probleme und setzte sich mit 3:0 durch. Bis zu Beginn des dritten Satzes sah am Nebentisch auch Ernst wie die Siegerin aus. Doch das Blatt wendete sich noch zugunsten von Heike Seyboth. Zwei Fünf-Satz-Duelle später – Anders hatte gewonnen und Westhoff verloren – lagen die Gastgeberinnen mit 4:2 vorne. Winter erhöhte gegen Seyboth auf 5:2. Ernst fand gegen Stierle kein geeignetes Mittel und unterlag 0:3. Kein Erfolg aus zwei Einzeln – das passiert Burgstettens Nummer zwei nicht oft. Es folgten zwei weitere Fünf-Satz-Partien. Wieder durfte Anders jubeln, während Westhoff enttäuscht die Platte verließ. 6:4 für den TTV lautete der Zwischenstand vor der letzten Runde. Anders bot Seyboth nur im ersten Satz Paroli – 1:3. Den siebten Zähler für den Favoriten holte Winter. Ernst blieb’s vorbehalten, den Sack zuzumachen und sich so für die vorherigen Pleiten zu rehabilitieren. Ergebnisse: Winter/Anders – Stierle/Gärtner 3:1, Ernst/Westhoff – Seyboth/Gotsch 3:1, Winter – Stierle 3:1, Ernst – Seyboth 2:3, Anders – Gotsch 3:2, Westhoff – Gärtner 2:3, Winter – Seyboth 3:0, Ernst – Stierle 0:3, Anders – Gärtner 3:2, Westhoff – Gotsch 2:3, Anders – Seyboth 1:3, Winter – Gärtner 3:1, Ernst – Gotsch 3:0.
TSV Herrlingen II - TTV 8:5
am: 23.01.2010
(je). Mit 5:8 zogen die Tischtennisspielerinnen des TTV Burgstetten im Verbandsliga-Verfolgerduell beim TSV Herrlingen II den Kürzeren. Den dritten Platz behält das Team trotzdem. Eine enge Kiste war das erste Doppel. Andrea Winter/Elke Anders hatten Pech und mussten sich Sonja Rembold/ Maike Lenz nach fünf Sätzen beugen. Mit Abstimmungsproblemen kämpften Jutta Ernst/Laura Westhoff gegen Karin Honold/Edith Karl. 0:2 nach den Doppeln – eine schlechte Basis für die Einzel. Winter hatte gegen Rembold im fünften Satz die Nase vorn. Ernst zermürbte Honold mit langen Ballwechseln und sorgte für das 2:2. Kurzen Prozess machte Anders mit Lenz – 3:0. Dagegen stand Westhoff gegen Karl auf verlorenem Posten. Beim Stand von 3:3 begann der nächste Durchgang. Winter verlor die von langen Ballwechseln geprägte Partie gegen Honold mit 1:3. Ernst zog gegen Rembold mit demselben Resultat den Kürzeren. Anders bezwang Karl und verkürzte auf 4:5. Westhoff war auch gegen Lenz chancenlos. Winter wurde von Karl alles abverlangt. Sie behielt aber die Oberhand. 5:6 – alles war noch drin. Weil anschließend jedoch Anders knapp gegen Honold unterlag und Westhoff trotz ihrer besten Leistung gegen Rembold nicht gewinnen konnte, war die Partie nach knapp drei Stunden entschieden. Hätte zu Beginn der TTV Burgstetten nur ein Doppel siegreich beendet, hätte Ernst im dann noch auszutragenden letzten Einzel gegen Lenz zumindest ein Unentschieden klarmachen können. Ergebnisse: Rembold/Lenz – Winter/Anders 3:2, Honold/Karl – Ernst/Westhoff 3:1, Honold – Ernst 1:3, Rembold – Winter 2:3, Karl – Westhoff 3:0, Lenz – Anders 1:3, Honold – Winter 3:1, Rembold – Ernst 3:1, Karl – Anders 1:3, Lenz – Westhoff 3:0, Karl – Winter 1:3, Honold – Anders 3:0, Rembold – Westhoff 3:1.
TTV - DJK Sportbund Stuttgart 8:6
am: 16.01.2010
Die Tischtennis-Frauen des TTV Burgstetten verteidigten in der Verbandsliga den dritten Platz. Zum Rückrundenauftakt landeten sie gegen die DJK Sportbund Stuttgart einen 8:6-Heimsieg. (awi). Bei Burgstetten ersetzte Birgit Singer die Nummer drei, Elke Anders. Bei Stuttgart fehlten die Spielerinnen der Positionen eins bis drei, was die Sache für Burgstetten aber nicht einfacher machte. Andrea Winter und Birgit Singer landeten einen Fünf-Satz-Sieg. Nicht so gut erging es Jutta Ernst und Laura Westhoff am Nebentisch, sie fanden nicht ins Spiel und unterlagen mit 0:3. In den Einzeln startete Burgstetten zunächst durch. Winter hatte in ihrer ersten Partie keine Probleme. Ein kurioses Spiel lieferte Ernst gegen die Nummer vier der Gäste ab. Die Begegnung, die fast so lange wie zwei Partien am Nebentisch dauerte, entschied Ernst nach fünf Durchgängen für sich. Danach folgte das dritte Fünf-Satz-Spiel, in dem Westhoff das bessere Ende für sich hatte. Somit hieß es 4:1 für Burgstetten. Singer fand gegen die Aufschläge ihrer Gegnerin keine Mittel und unterlag. Chancenlos war dann Winter. Stuttgart hatte somit auf 3:4 verkürzt. Verlass war auf Ernst. Im Gegensatz zu ihrer ersten Partie schaffte sie einen 3:0-Sieg. Westhoff musste wieder über die komplette Distanz gehen und zog den Kürzeren. Damit wurde die Aufholjagd der Gäste eingeläutet. Danach verloren Singer und Westhoff. Somit lag Burgstetten mit 5:6 zurück. Die Gastgeberinnen steigerten sich und gewannen die nächsten drei Partien. Winter, Ernst und Singer machten den 8:6-Heimsieg des TTV perfekt. Mit diesem Erfolg wurde Rang drei gefestigt. Ergebnisse: Winter/Singer – Hegenbart/Schoknecht 3:2, Ernst/Westhoff – Holzwarth/Mättig 0:3, Winter – Hegenbart 3:0, Ernst – Holzwarth 3:2, Westhoff – Schoknecht 3:2, Singer – Mättig 0:3, Winter – Holzwarth 0:3, Ernst – Hegenbart 3:0, Westhoff – Mättig 2:3, Singer – Schoknecht 1:3, Westhoff – Holzwarth 0:3, Winter – Mättig 3:0, Ernst – Schoknecht 3:1, Singer – Hegenbart 3:1.


Zurück

23.09.2012
Damen I
TTV Burgstetten I -
TTV Gärtringen I     8:1

Die neu formierte Damenmannschaft, startet mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten 8:1 Sieg in die neue Saison.